Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK Weitere Informationen

Ihre Schnell-Anfrage

Kastelruth

Das ist Alpenidyll ganz nah’ an der berühmtesten Hochalm Südtirols, der Seiser Alm, der das charmante Bergdorf Kastelruth zu Füßen liegt.

Landschaften, die Sehnsüchte stillen
Diese endlos weiten Wiesen sind im Sommer wie im Winter eindrucksvoll: mal duftend, mit bunten Blumen und Kräutern verziert, dann unter einer weißen dicken Decke begraben. Berühmte Berge - die eindrucksvollsten aller Südtiroler Fotomotive – scheinen regelrecht aus den Wiesen empor zu schießen. Und um die fantastischen Silhouetten dieser Schönheiten staunend betrachten zu können, muss man sich gar nicht erst aus Kastelruth fortbewegen.

Geschichte, voller Leben
Mitten im Dorf aus dem gepflasterten Boden herausragende Häuser, die wie ein Buch die Geschichte des Dorfes in sich tragen. Ein freistehender Kirchturm, der schon vor 200 Jahren so aussah. Kastelruth ist ein traditionsreiches Dolomitendorf und dafür auch bekannt. Davon überzeugt man sich am besten vor Ort. Denn immer wiederkehrende Sitten und Bräuche gibt’s hier einige: Zum Beispiel den legendären Krampuslauf alle 2 Jahre im Dezember, oder die jährlich im Jänner stattfindende Kastelruther Bauernhochzeit. Wöchentlich kann man außerdem flanieren, probieren und einkaufen auf dem Markt am Dorfplatz, mit dem Schlern stets über sich. Geschichtsträchtige Atmosphäre, die vor Zeitgeist nur so sprüht. Wenn die Kastelruther Spatzen zu Konzerten in ihrer Heimat laden, dann ist das auch ein Muss! Mystische Stätten, die lang vergangene Brauchtümer bis heute am Leben erhalten, sind über die Gegend um Kastelruth zahlreich verstreut, wie es einst die Hexen am Schlern waren ... Das ist Tradition, die in den Bann zieht.

Wo die Berge, da das ganze Jahr über ein Weg
Der Schlern thront wie ein Leibwächter über dem Bergdorf Kastelruth. Und er ist nicht nur da, um aufzupassen – in den Wintermonaten stehen im Skigebiet Gröden-Seiser Alm 175 Kilometer Skipisten zum Hinabsausen parat. Im Sommer hingegen bietet sich die ganze weite, hohe Seiser Alm für ausgedehnte, sonnenwarme und seelenerfrischende Wanderungen an. Die können ruhiger ausfallen und einem Bergspaziergang gleichen, oder zielgerade auf eine der vielen gipfeligen Bergspitzen führen. Dabei kann man natürlich auch südtirolerisch einkehren, in eine der zahlreich vorhandenen Hütten. Um den Körper für die vielen Schritte zu belohnen, oder einfach nur, um den alpinen Flair der Dolomitenberge und auch der Speisen, auf sich wirken zu lassen.

In jedem Fall ist Kastelruth ein Dorf, in dem man wundervoll urlauben kann. Wer Action will, kriegt sie – im winterlichen Weiß und auch im sommerlichen Bunt. Wer es aber ruhiger angehen will und einfach nur seine Seele mit der hinreißenden Landschaft verwöhnen möchte – der kann das ebensogut tun. Und die Landschaft um Kastelruth, die schreit Urlaub.